Blog

Fr

27

Nov

2020

Gelesen: "Worpswede: Zu Gast in der Welt von Pit Morell – Humi ist überall und nirgendwo"

In der Wümme Zeitung, der Regionalausgabe des Bremer WESER KURIER, schreibt Lars Fischer "„The Book Of Humi“ ist Titel einer Monografie über Pit Morell und gleichzeitig der Begriff, unter dem der Worpsweder Künstler sein Gesamtwerk zusammenfasst. Humi ist eine Welt zwischen Fantasie und Realität" Weiter heisst es:

"Die Tür ist schwer. „Original Hoetger“, sagt Pit Morell ein bisschen warnend, aber nur, damit der Besucher nicht zu Schaden kommt. Es ist wie der Eintritt in eine andere Welt, eine Art Hobbit-Höhle wie bei Tolkien. Wo Morell ist, ist Humi, sein künstlerisches Universum, irgendwo am Übergang zum Fantastischen, aber nie ohne Bezug zur Realität. Der Künstler lebt mitten in Worpswede, im Nebengebäude der Großen Kunstschau, dem ehemaligen Logierhaus. Das Foyer des früheren Hotels ist sein Arbeits- und Wohnzimmer, der Zeichentisch darin wirkt unscheinbar klein. Er habe in den vergangenen Jahren die Reduktion für sich entdeckt, sagt der Maler, Zeichner, Dichter, kurzum der Universalkünstler Morell. Er setze jetzt auf kleine Formate, die bräuchten nicht mehr Platz.

Es geht um nicht weniger als sein Lebenswerk. Der 81-Jährige, der seit 1964 in Worpswede lebt, wuchs in Nordhessen, unter anderem im Dorf Hümme, auf. Das hat wie er eine Jahrhunderte alte Bindung zu den Hugenotten, und im deutsch-französischen Sprachgewirr wurde der Name mal zu Hume oder eben bei Morell zu Humi. Das klingt nach Humus, nach Bodenhaftung, sein Werk ist..."

Im Original weiterlesen

0 Kommentare

Fr

13

Nov

2020

Gelesen im Weser-Kurier

OHZ Beilage der Bremer Tageszeitung vom 13.11.20

Blogbeitrag zur gerade erschienenen Pit Morell Biografie hier lesen

0 Kommentare

Sa

07

Nov

2020

Pit Morell Biografie erschienen

Mit Beiträgen von Albert Schindehütte und Claus Steinrötter

Die Biografie "The Book of Humi, Leben und Werk des Zeichners und Poeten Pit Morell" ist im Donat Verlag erschienen, der Autor ist  Bernd Küster. Im Buch-Begleitzettel heißt es:

"Zu den herausragenden künstlerischen Kapazitäten in der norddeutschen Kunst des 20. Jahrhunderts gehört der 1939 in Kassel geborene Zeichner und Lyriker Jean Pierre (Pit) Morell, der seit über einem halben Jahrhundert in Worpswede lebt und arbeitet. Sein Werk ist in jeder Hinsicht ein Ausnahmephänomen. Es beruht auf einer großen erzählerischen und zeichnerischen Begabung und hat in dieser Konstellation ein Alleinstellungsmerkmal ausgeprägt, das sich partiell dem Surrealismus zuordnen lässt, aber weitgehend eigenständig und beispiellos geblieben ist.

Heute überragt es als ein aus literarischen und zeichnerischen Ambitionen gleichermaßen entstandener Monolith die deutsche Kulturlandschaft, und eine Vorstellung, Bewertung und Würdigung ist längst überfällig gewesen. Die neue Publikation von Bernd Küster gleicht dieses Defizit aus. Sie ist in einem sehr engen Dialog mit Pit Morell entstanden, beschreibt dessen Lebensgeschichte und besondere künstlerische Entwicklung, würdigt die Orte seines Wirkens und die darauf bezogenen Werke und stellt das Gesamtoeuvre in eine historischen Kontext"

216 Seiten, 258 Abbildungen, Hardcover
ISBN: 978-3-949116-00-1 
Preis: 29.80 € 
Hier direkt bestellen

"Das alles betrachtend, würde man sich ein Buch über Pit Morell oder von ihm selbst wünschen, das noch nicht geschrieben worden ist – ein Gesamtkunstwerk (Bilder, Texte, Düfte, Musik!), in dem sei- ne gesamte Lebensgeschichte und die Geschichte all seiner Träume als ein großes kunstvolles Gewe- be ausgelegt wäre"
Hans-Christian Kirsch,1989

0 Kommentare

Di

05

Nov

2019

Einladung

0 Kommentare

Sa

05

Jan

2019

Pit Morell, 80 Jahre ...

Foto: Maximilian von Lachner, Weser Kurier vom 4.1.19
Foto: Maximilian von Lachner, Weser Kurier vom 4.1.19

Der Bremer Weser Kurier titelt heute “Der Meister der Linie wird heute 80” Wir lesen:

"Er kann mit Stift und Papier fantastische Welten erschaffen, in den vergangenen gut fünf Jahrzehnten hat der Worpsweder Künstler Pit Morell rund 1300 Werke angefertigt. An diesem Freitag wird er 80 Jahre alt". Im Original weiterlesen

Herzlichen Dank für die Glückwünsche Dir/Euch/Ihnen.
Jedem Dank für die Anteilnahme und ein glückliches Jahr 2019!

Pit Morell

Noch ein Fundstück aus der HNA, Hofgeismarer Allgemeine vom 04.01.2019:

0 Kommentare

> Mehr lesen?

Aktuell

55 Jahre Worpswede

Interview-Filme

Anfragen

Bücher

Die Treppen zur Muschel
1979
Worpswede – Nachrichten aus dem Moor
1984
Kampen – Skizzen& Text
1979
Tschikeung 1963
Tschikeung 1963

Platte