Plastik

Was über Morell's Malerei gesagt wurde, gilt gleichfalls für seine Plastiken. Als Umstiegsmöglichkeit in ein anderes Medium benutzte er eben ein anderes Material. Hiermit kam er zu einem Ausgleich, zu einem Ruhepol, zum Ausruhen von seiner zeichnerischen Tätigkeit. Weil er meint, daß die Kunst auch darin besteht, sich selbst nicht zu langweilen. Dazu gehören auch seine Vorlieben, in einen Garten zu gehen und Kartoffeln anzupflanzen und anderes. Morell verarbeitet Stahl, Bronze, Holz, Silber - gern ver- und bearbeitet er auch Gefundenes.

Milchkannendeckel in ein Gesicht verwandelt.
Milchkannendeckel in ein Gesicht verwandelt.

Bildauswahl. Auf erstes Bild klicken und im Bild weiterklicken.
Oder Diashow mit Play-Knopf aktivieren.

Aktuell

55 Jahre Worpswede

Interview-Filme

Anfragen

Bücher

Die Treppen zur Muschel
1979
Worpswede – Nachrichten aus dem Moor
1984
Kampen – Skizzen& Text
1979
Tschikeung 1963
Tschikeung 1963

Platte